Die historische Entwicklung unseres Vereins

 

 

 

 

 

Die Vorsitzenden des Kleingärtnervereins Kiel e.V. von 1897

 

 

bis 20. Juli 1955                     Langebeck

 

20. Juli 1955 - 26.11.1955      Wehner            

 

November 1955 - März 1967    Fritz Messale

 

März 1967 - März 1979            Konrad (Konni) Pötzke


März 1979 - April 1991            Rudolf (Rudi) Grüner


April 1991 - April 1999            Wilhelm Garken

 

April 1999 - 15.Februar 2000   komissarisch Günter Haberland


28. Apil 2000 - April 2007        Günter Haberland


April 2007 - Juni 2012             Karl-Heinz Asmussen

 

seit August 2012                     Rudolf (Rudi) Freese

 

 

Zwar feiert unser Verein bereits sein 114-jähriges Bestehen, doch die schriftlichen Unterlagen reichen nur bis in die 50er Jahre zurück. Somit ist noch nicht genau geklärt, wer die Vorsitzenden der Jahre 1897 - 1954 waren.  

 

 

 

ehemalige Gartenanlagen

 

Seite Anfang der 50er Jahre  gab es zahlreiche Kündigungen für Zwecke des Gemeinwohls. Verbunden mit dem Aufschwung der 50er und 60er Jahre  stieg auch die Nachfrage nach Wohn- und Industriegebieten innerhalb der Stadt Kiel stetig an. Neue Schulen wurden gebaut, neue Verkehrsstraßen geplant und verwirklicht. In den 70er und 80er Jahren kamen die Kaufhäuser Plaza und der Citti-Großmarkt, sowie die neue Autobahn A215 hinzu. Große Teile der Brunsrade, der Alten Weide und des Dubenhorstes fielen in den 90er Jahren dem Bau des Olof-Palme-Dammes (B76) und der Telekom zum Opfer. Im neuen Jahrtausend kamen der IKEA-Neubau am Westring und die Zufahrt zum Citti-Park hinzu, die weitere Verluste der Anlage Brunsrade mit sich brachten. Zuletzt verschwand die komplette Anlage "Frahm´sche Koppel" im Stadtteil Steenbek-Projensdorf. Dort entsteht das Neubaugebiet "Alte Gärtnerei"

 

diese Anlagen verschwanden in den letzten Jahren:

 

An der Schleusenstraße (Stadtwerke-Neubau)


Sportplatz an der Projensdorfer Straße (Neubaugebiet)


Stammerkoppel (Skandinaviendamm)

 

Brunsrade 11-17 (IKEA)


Frahm´sche Koppel (Neubaugebiet "Alte Gärtnerei")

 

Rechts der Hochbrücke (Gewerbegebiet)

 

Teile dieser Anlagen wurden in den letzten Jahren bebaut:

 

Brunsrade(Citti-Park)

 

Hohenrade (Wirtschaftsakademie)

 

Alte Weide (B76, Olof-Palme-Damm)

 

Dubenhorst (B76, Telekom)

 

 

 

 

 

Kündigungen für Zwecke des Gemeinwohls

 

für folgende Bauvorhaben wurden seit den 50er Jahren Teile unserer Anlagen gekündigt:

 

Götheschule, Ricarda-Huch-Schule, Schule und Sportflächen am Elendsredder, Friedrich-Junge-Schule mit Sportplatz, Berufsschulen am Westring, Berufliche Schule am Schützenpark, Klaus-Groth-Schule, Jahnschule,  Universitätsgebiet am Westring

 

Gewerbegebiet Grasweg, Elac, Gewerbegebiet Wittland, Gewerbegebiet Prinz-Heinrich-Straße, Citti-Großmarkt, Mühlenweg

 

Neubaugebiet Projensdorf-West, Gagfa am Winterbeker Weg, Neue Heimat, Neubaugebiet Homannstraße

 

Sportplatz an der Projensdorfer Straße

 

Neubau der Eckernförder Straße, Ausbau der Vollbehrstraße, Straßenbegradigung Mühlenweg am Holsteinstadion, Parkplatz Klaus-Groth-Schule, Verlängerung Westring - Theodor-Heuss-Ring, Autobahn A215, Neubau Skandinaviendamm, Verlängerte Olshausenstraße, Parkplatz am Holsteinstadion, Bootslager Kösterstraße, B76 - Olof-Palme-Damm/Stadtautobahn, Zufahrt Citti-Großmarkt, Ausbau des Mühlenwegs an der Saarbrückenstraße

 

Spielplatz am Wasserturm, Spielplatz Glücksburger Straße/Schleusenstraße

 

Grünfläche Hohenrade, Neuer Botanischer Garten

 

Tierheim Uhlenkroog, Kaufhaus Plaza, KFZ-Zulassungsstelle, Müllverbrennungsanlage